Was ist FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT?

Das Schülerprojekt FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT, eine Initiative der TARGOBANK Stiftung und der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH, ist ein Wirtschaftstraining für Schüler der achten oder neunten Klasse aller allgemeinbildenden Schulen. Den Jugendlichen werden durch einen praxisnahen und handlungsorientierten Unterricht wirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Diese Aufgabe übernehmen für acht bis zehn Unterrichtstunden (vier bis fünf Doppelstunden pro Schulhalbjahr) Mitarbeiter der Targobank. Diese Wirtschaftstrainer können durch ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus dem Berufsalltag den Schülern spannend und praxisorientiert wirtschaftliche Prozesse nahe bringen, sie in ihrer Berufswahl unterstützen und über den vernünftigen Umgang mit den eigenen Finanzen informieren.

 

Wer darf teilnehmen?

Teilnehmen können alle Targobank-Mitarbeiter, sofern die personellen Kapazitäten der Filiale/Abteilung dies zulassen. Deshalb sollten Sie Ihre Teilnahme unbedingt mit Ihrem Vorgesetzten absprechen.

 

Welche Schulen nehmen teil?

Grundsätzlich ist FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT offen für alle Schulen. Das Unterrichtskonzept ist auf achte und neunte Klassen allgemeinbildender Schulen ausgelegt.

 

Was erwartet mich?

Sie gestalten in Abstimmung mit Ihrem Lehrer für acht bis zehn Unterrichtsstunden (vier bis fünf Doppelstunden) den Unterricht. Dabei sollten Sie die Wünsche und Anregungen Ihres Projektpartners berücksichtigen. Dieser kennt die Interessen der Klasse sehr gut und wird Ihnen bei der Themenauswahl behilflich sein. Ihr Lehrer ist immer zur Unterstützung während der Unterrichtsstunden dabei. Die konkreten Unterrichtstermine und Themen sprechen Sie individuell mit Ihrem Projektpartner ab. Bitte setzen Sie sich hierfür zeitnah mit ihm in Kontakt, sobald Sie von uns die Kontaktdaten erhalten haben. Wir bitten Sie, wenn Sie aus bestimmten Gründen Ihre Teilnahme am Projekt kurzfristig zurückziehen müssen oder Sie unerwartet krank werden, Ihren Projektpartner und uns diesbezüglich in Kenntnis zu setzen.

 

Was ist die Rolle des Lehrers?

Der jeweilige Lehrer Ihrer FIT-Klasse ist Ihr Projektpartner, auf deren Wünsche und Anregungen Sie versuchen sollten einzugehen. Sie als Wirtschaftstrainer übernehmen den Unterricht, Ihr Projektpartner ist aber zur Unterstützung immer dabei. Er steht Ihnen als ausgebildeter Pädagoge kompetent zur Seite.

 

Wann findet das Projekt statt?

Die Projektphasen richten sich nach den Schulhalbjahren und laufen jeweils von September/Oktober bis Januar (Herbstphase) und Februar/März bis Juli (Frühjahrsphase). In diesem Zeitraum planen Sie die acht bis zehn Unterrichtsstunden à 45 Minuten individuell mit Ihrem Lehrer ein.

 

Wann muss ich mich bewerben?

Wirtschaftstrainer werden halbjährlich vom FIT-Team sowie intern von der Targobank auf das Projekt aufmerksam gemacht. In diesem Zusammenhang erfahren Sie auch die genauen Bewerbungsfristen für die jeweilige Projektphase (in der Regel für die Herbstphase bis Ende August und für die Frühjahrsphase bis Ende Januar). Außerdem erhalten Sie eine Übersicht über Schulen, die sich beworben haben.

 

Welche Themen werden angeboten?

Dies erfahren Sie hier.

 

Werden alle Themen durchgenommen?

Das hängt ganz von Ihnen und Ihrem Projektpartner ab. Sie bestimmen individuell, welche der angebotenen Themen Sie besprechen. Wir empfehlen, sich auf etwa zwei Module zu beschränken.

 

Wird das Projekt durch Unterrichtsmaterial unterstützt?

Ja, Sie erhalten als Wirtschaftstrainer bei der Projektschulung Ihre Unterlagen, mit denen Sie sich auf das Projekt vorbereiten können. Diese sind ein Exemplar des Schülerheftes und ein Leitfaden für Wirtschaftstrainer und Lehrer . Die Materialien für die Schüler, das sogenannte FIT-Schulpaket, das einen Klassensatz Schülerhefte, Aktionskarten sowie einen Abschlusstest als Kopiervorlage enthält, wird kurz vor Ihrem individuellen Projektstart direkt an die Schule verschickt.

 

Werde ich auf das Projekt vorbereitet?

Ja, neben dem Material, mit dem Sie sich selbst einarbeiten können, finden kurz nach Beginn einer Projektphase bundesweit Projektschulungen statt, zu denen alle teilnehmenden Lehrer und Wirtschaftstrainer eingeladen werden. Dort haben Sie die Möglichkeit, Ihren Projektpartner persönlich kennenzulernen.