02.12.2015

„Besonders Spaß machen uns die praktischen Übungen und die Geschichten aus dem Berufsleben unseres Wirtschaftstrainers. Jetzt gehen wir samstags mit ganz anderen Augen über die Kö.“


Wenn Wirtschaft in die Schule kommt

 

 

Der Differenzierungskurs „Wirtschaft und Gesellschaft“ der achten Jahrgangsstufe des Albert-Einstein-Gymnasiums wird in diesem Winterhalbjahr von Wirtschaftstrainer Markus Thon betreut. Bei der Themenauswahl und Vorbereitung der Unterrichtseinsätze arbeitet er eng mit dem zuständigen Lehrer, Studiendirektor Jens Müller, zusammen. Er hat durch seine Initiative das Bildungsangebot in die Klasse geholt: „Von vorherigen Teilnahmen wusste ich, dass die Trainer echte Wirtschaftsexperten sind und theoretische Unterrichtsinhalte mit praktischen Situationen aus ihrem Berufsalltag verknüpfen können. Dies macht das Projekt besonders reizvoll. Auch die Schülerinnen Linda und Jona sind begeistert: „Besonders Spaß machen uns die praktischen Übungen und die Geschichten aus dem Berufsleben unseres Wirtschaftstrainers. Jetzt gehen wir samstags mit ganz anderen Augen über die Kö.“

 

Für Markus Thon hat sich der ehrenamtliche Einsatz in zweifacher Hinsicht gelohnt: „Mir war wichtig, den Jugendlichen das Rüstzeug für verantwortungsbewusste ökonomische Entscheidungen, insbesondere beim Umgang mit dem eigenen Geld, mit zu geben. Alle Schüler haben konzentriert mitgearbeitet, sodass wir neben dem Lerneffekt auch eine tolle Zeit miteinander hatten.“